"El Medano" auf Teneriffa

El Medano

El Medano liegt im Süden von Teneriffa – ganz in der Nähe des Flughafens. Von dort aus fahren Busse in alle großen Orte der Insel, sodass man sich über den Transfer nur wenig Gedanken machen muss. Aufgrund der Gegebenheiten ist der Playa del Medano bei Surfern sehr beliebt. Wassersport wird hier groß geschrieben und ist die vornehmliche Beschäftigung. Egal, ob Anfänger oder fortschgeschritten: Surfschulen geben die nötige Unterstützung und stellen die Ausrüstung zur Verfügung – wenn gewünscht.

Der Name El Medano kommt auch hier nicht von ungefähr, sondern hat eine Bedeutung: „El Medano“ heißt übersetzt „Windwelle im Sand“ und beschreibt die hohen Dünen, die charakteristisch für den Strand sind und von einem Wind geformt werden, der immer aus der gleichen Richtung kommt. Da der Playa del Medano einer der längsten der Insel ist, lädt er zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Und wer dann eine Pause braucht, der wird in den zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants entlang der Promenade mit typischen und internationalen Gerichten verpflegt.

Das Wasser am Playa del Medano ist generell nicht sonderlich tief, und der stetige Wind kann für ein entspanntes Sonnenbaden nervig sein – dennoch: auf dem Wasser ist die permanente Brise sehr willkommen. So kommen nicht nur Wellenreiter, sondern auch Windsurfer auf ihre Kosten. Auch ist dieser strand gut für Kinder geeignet, die ihre ersten Surf-Erfahrungen sammeln wollen.

Die gesamte Küste von El Medano steht unter Naturschutz, da kanarische Wasservögel hier beheimatet sind. Bei einem Aufenthalt am Playa del Medano ist daher immer Rücksicht nehmen angesagt! Außerdem sollte wirklich immer Sonnencreme benutzt werden, da der ständige Wind den Anschein erregt, die Sonne sei nicht besonders intensiv.

"El Medano" auf Teneriffa