Atemberaubende, landschaftliche Vielfalt!

Landschaft auf Teneriffa

Karge Landschaften, endlose Strände und üppige Kieferwälder: Ein Urlaub auf Teneriffa bezaubert mit einer vielfältigen Vegetation und einem ganzjährig milden Klima – ideale Voraussetzungen für einen erholsamen und gleichzeitig erlebnisreichen Urlaub auf Teneriffa.

Mit einer Länge von 80 km und einer Breite von bis zu 50 km gilt die spanische Insel Teneriffa als die größte und bevölkerungsreichste der kanarischen Inseln. Vor der Küste Afrikas im atlantischen Ozean gelegen, bietet die Insel mit ihren vulkanischen Felsformationen und weitläufigen Stränden für jeden etwas. Denn während Strandliebhaber sich während ihres Urlaubs auf Teneriffa bei sanftem Meeresrauschen die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, können Wander-Fans verlassene Pfade bis hinauf auf den Gipfel des „Pico del Teide“, dem höchsten Berg Spaniens, erkunden. Und auch Familienurlauber kommen bei dem umfangreichen Freizeitangebot Teneriffas voll auf ihre Kosten. Ein Urlaub auf Teneriffa bietet einfach jedem etwas.

Klippen und Steilküsten!

Ein Urlaub auf Teneriffa verzaubert Besucher mit rauem Charme ...

Die Insel des ewigen Frühlings!

Frühlingshaftes Wetter auf Teneriffa

Ein Urlaub auf Teneriffa verspricht das ganze Jahr über frühlingshafte Temperaturen – nicht umsonst wird Teneriffa auch die „Insel des ewigen Frühlings“ genannt.  Mit einer durchschnittlichen Lufttemperatur von 22°C und nur wenigen Regentagen - selbst während der Wintermonate - bietet ein Urlaub auf Teneriffa eine „Gut-Wetter-Garantie“. Dabei ist das Klima in der nördlichen Region Teneriffas zwar feuchter, die Vegetation dafür aber auch üppiger und die Temperaturen gemäßigter. Im Süden Teneriffas dagegen fällt weitaus weniger Regen und die Temperaturen steigen selbst im Winter auf bis zu 22° C. Ein Frühling eben, der für einen Urlaub auf Teneriffa das ganze Jahr über angenehm milde Temperaturen verspricht.

Das Wetter auf Teneriffa ist genauso einzigartig wie die Insel. Im Norden ist es kühler und feuchter als im Süden. Doch keine Angst, die Temperaturen sind auch hier das ganze Jahr über angenehm mild. Die ganzjährige Feuchtigkeit ist verantwortlich für das satte Grün und die üppige Vegetation, die man im Norden Teneriffas bestaunen kann. Ganz anders verhält es sich im Süden, hier ist das Wetter beständiger und trockener. Die Landschaft gleicht einer Wüste und die Vegetation fällt karg aus. Dafür befinden sich einige der schönsten Strände im Süden Teneriffas:

  • Playa Las Teresitas besticht durch hellen Sand. Eine Ausnahme auf Teneriffa und nicht ganz natürlich. Der Sand stammt aus der Sahara und wurde künstlich vor der Hauptstadt Santa Cruz aufgeschüttet. Der Strand zählt zu den schönsten Stränden.
  • Playa de los Cristianos ist ein ruhig gelegener Sandstrand. Besonders für Familien geeignet, da es keine starke Strömung und keine starke Brandung gibt.
  • Playa del Duque, ein ebenfallsruhig gelegner Sandstrand. Geignet für Familien mit Kindern. Der Strand befindet sich an der Costa Adeje.
  • Playa de la Arena in Puerto Santiago ist hinsichtlich der Wasserqualität und der Sauberkeit einer der schönsten Strände. Der Strand wird regelmäßig mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.

 

Wettergarantie!

Ein Urlaub auf Teneriffa verspricht frühlingshafte Temperaturen ...

Für Kunst- und Kulturliebhaber genau das Richtige!

Kunst, Kultur und Historie

Wenn es um Kunst, Kultur und Historie geht ist ein Urlaub auf Teneriffa in jedem Fall ein Muss! Denn die Traditionen, Feste, das Landleben und die Mundart der Canarios sind einzigartig und prägen das künstlerische sowie kulturelle Erbe der Insel. Zahlreiche Museen und urbane Kulturzentren laden während eines Urlaubs auf Teneriffa zu spektakulären Ausstellungen von Künstlern wie Pedro Gonzáles oder Luis de la Cruz y Ríos ein, während Architektur-Fans traditionelle und zeitgenössische Bauten auf der gesamten Insel bestaunen können - versteckt in den Stadtzentren kleiner Bergdörfer oder ganz prachtvoll in touristischen Hochburgen. Wer sich während eines Urlaubs auf Teneriffa auf die Pfade der Legenden und Mythen begibt, stößt schnell auf die Theorie, Teneriffa sei die Bergspitze von Atlantis, einer versunkenen Stadt zwischen Afrika und Amerika, die während der Herrschaft des Götterkönigs Zeus von selbigem zerstört wurde. Bis heute hat dieser Mythos bestand und verzaubert Touristen aus der ganzen Welt. Ein Urlaub auf Teneriffa ist somit ein wahres Kunst- und Kulturhighlight!

Kultur überall!

Urlaub auf Teneriffa mit kanarischer Architektur und lokaler Kunst ...